Epikutantest

Die klassische Epikutantestung erfolgt unter dem Verdacht auf eine Kontaktallergie. Hierzu werden bestimmte Substanzen, die in Kosmetika/Cremes, Waschmitteln oder weiteren Materialien des täglichen Bedarfs enthalten sind, zur Testung auf die Haut (meist Rücken) aufgetragen und diese Hautstellen mit Pflastern abgedeckt.

Die Ablesung eines Epikutantestes erfolgt nach 24/48/72 oder ggf. auch 96 Stunden.

Von einem positiven Testergebnis wird gesprochen, wenn an der Teststelle eine Hautrötung oder Papeln auftreten.