Weiterbildungsermächtigung

Der Leiter der Abteilung Psychosomatik hat für 2 Jahre die Weiterbildungsermächtigung für das Fach Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie: Es ist jeweils 1 bzw. 1/2 WB-Stelle zu besetzen

Vorträge der PSO

Übersicht

Kontakt (Sekretariat)

Frau Astrid Delp
Frau Anita Hartmann
Psychosomatische Ambulanz
Dieburger Str. 31, 64287 Darmstadt
Tel. (0 61 51) 4 02-34 00
Mail: PSbfwO.Sekretariat

Siehe auch

Informationen zum stationären Aufenthalt finden Sie auf der Seite der
Station für Psychosomatik
und der Seite der
Tagesklinik

Psychosomatik und Psychotherapie

Konsiliardienst

Die psychosomatische Abteilung der Kinderkliniken Darmstadt führt regelmäßig psychosomatische Konsile auf den anderen Stationen durch, vor allem auf der Station für Schulkinder (A). Bei einem psychosomatischen Konsil erfolgt mit dem Kind bzw. dem/der Jugendlichen und meist auch mit den Eltern ein ausführliches Gespräch mit dem Ziel der diagnostischen Einschätzung und Beratung.

Wir gehen davon aus, dass seelische und körperliche Prozesse nicht getrennt voneinander betrachtet werden können und sich hinter körperlichen Symptomen (z.B. Kopf- und Bauchschmerzen) oft auch psychische Probleme verbergen. Dabei sind wir in unseren diagnostischen Einschätzungen vorsichtig und vermeiden vorschnelle Zuschreibungen, können aber einen Beitrag dazu leisten, nicht erforderliche und invasive körperliche Untersuchungen zu vermeiden.

Gegebenenfalls können wir zu weiterführenden Therapien nach Entlassung beraten bzw. können wir bei akuter Behandlungsnotwendigkeit (z.B. schwerwiegende Ess-Störungen) Kinder/Jugendliche auch direkt auf die psychosomatische Station übernehmen.

Bei Manifestation von chronischen Erkrankungen wie z.B. Diabetes mellitus oder chronisch entzündlichen Darmerkrankungen erfolgt immer ein psychosomatisches Konsilgespräch zur Unterstützung bei der Krankheitsverarbeitung und zur generellen Beratung. Falls gewünscht, ist hier auch eine weitergehende Betreuung möglich.

Psychosomatische Konsile erfolgen immer nach Suizidversuchen. Hier bestehen auch spezielle Beratungsangebote (Projekt ANNA). Ebenfalls haben wir für Jugendliche nach Alkohol-Intoxikation ein besonderes Angebot durch das HALT-Projekt mit der Möglichkeit von Krisengesprächen und längerer Beratung.


Startseite Inhalt (Sitemap) Kontakt Datenschutz Impressum